STEYR. Viel Geld investiert hat die Stadt heuer in das Alte Theater an der Promenade. Das aus den 1980er-Jahren stammende Vordach und dessen Unterkonstruktion waren beschädigt gewesen. Im Zuge der notwendig gewordenen Sanierung ist nun auch der Theater-Vorplatz samt Treppe neu gestaltet ...

und eine Behindertenrampe errichtet worden. Somit ist der barrierefreie Zutritt auch über den Haupteingang möglich. Für diese Umbau- und Sanierungsmaßnahmen gab der Gemeinderat 224.000 Euro frei. „Die Realisierung war zwar mit einer Investitionssumme von mehr als 200.000 Euro überaus kostenintensiv. Der Nutzen für Menschen mit Beeinträchtigung sowie die überaus ansprechende architektonische Gesamtlösung sprechen jedoch für sich“, so Stadtchef Gerald Hackl.

Die neue Pflasterung vor dem alten Theater sowie die Tiefbau- und Straßenbauarbeiten in diesem Bereich erforderten weitere 77.000 Euro.

Barrierefreie WC-Anlage installiert
Weiters hat man im Alten Theater eine barrierefreie WC-Anlage eingebaut. Die Kosten dafür betragen 24.500 Euro.