21 .02. 2018 um 14:16 Uhr

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

TERNBERG. 40 Jahre ist es aus das das Feuerwehrhaus Ternberg gebaut wurde, es ist nicht mehr Zeitgerecht es gibt keine Außenisolierung die Heizkosten sind enorm, es gibt kein WC für Mädchen, und wenn es regnet tröpfelt...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 2427 Gäste und keine Mitglieder online

Fitness-Tipp

Immobilien-Tipp

Personal-Tipp

Friseur-Tipp mit Herz

Auto-Tipp

Wirtschaft & Politik

STEYR. Jedes Jahr verwirklichen Tausende von Menschen ihren Traum von der Selbstständigkeit. Der Wirtschaftskammer Oberösterreich zufolge, gab es in Österreich allein im Jahr 2017 rund 39.965 Neugründungen. Doch so verlockend der Gedanke auch sein mag, sein eigener Chef zu sein ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Egal ob jung oder alt – Karate bietet eine faszinierende Möglichkeit, sich körperlich zu verbessern und die Beweglichkeit zu erhöhen. Genauso wichtig ist es, die Prinzipien der Selbstverteidigung zu lernen und zu beherrschen. Der ASKÖ Karate Steyr veranstaltet deshalb zweimal pro Jahr ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Ab 10. März: Der Countdown läuft - Theatergruppe Aschach beschwört den Weltuntergang herauf

STEYR. Wie jedes Jahr vor Ostern spielt die Theatergruppe Aktiv Aschach an der Steyr auch heuer wieder Theater. Zehn Personen stehen diesmal auf der Bühne im Aschacher Gemeindezentrum. Am Programm steht die Komödie „Der Countdown läuft“ von Beate Irmisch ...

Wie schon gewohnt werden auch heuer wieder ins Stück integrierten Gesangseinlagen dabei sein.

 

Zum Inhalt:

Hiobsbotschaft kurz vor Weihnachten - in den Medien wird berichtet, dass zu Silvester in Form eines Meteoriten der Weltuntergang droht. Die Feierlichkeiten im Haus des Bürgermeisters laufen daher anders als geplant. Der geizige Hausherr Hugo Reiermann, der anfangs die kostspieligen Wünsche von Ehefrau Rosamunde und Tochter Bernadette ignoriert, die lästige Verwandtschaft in Form von den Jobälius-Gläubigern Kunigunde und Traugott Kuhn verteufelt, sowie die Nachbarin Hilde Holzwurm ärgert, ändert aufgrund der neuen Situation seine Einstellung und wird weich und großzügig. Insgesamt wird schnell klar: ln der Not rückt man zusammen, verzeiht sich, ist menschlich und nett zueinander.

Pfarrer Medebusch hat alle Hände voll zu tun, anders als üblich ist die Kirche zum Bersten voll und jeder im Ort möchte sich noch von seinen Sünden befreien und reinen Gewissens vor seinen Schöpfer treten. Aber nicht nur in der Kirche, sondern auch untereinander wird gebeichtet. So kommen hinterlistige Machenschaften und so mancher Seitensprung ans Licht, bei dem auch die Pfarrgemeinderatssekretärin Gisela Wichtig involviert ist.

Einige profitieren auch von der Situation, der schlaue Versicherungsvertreter Gustav Kaiser schließt noch unzählige Verträge ab, auch der Bestattungsunternehmer Otto Holzwurm wittert sein Geschäft. Und der Pfarrer hinkt den beiden um nichts nach und wendet alle Tricks an, damit ihm die neue Kirchenheizung sicher ist.

Und dann ist er da, der vermutlich letzte Tag, und die gar nicht mehr muntere Gesellschaft wartet zu Silvester aufs Ende der Zeiten ...

 

Spieltermine:

 

  • Samstag, 10. März 19:30 Uhr (Premiere)
  • Freitag, 16. März 19:30 Uhr
  • Samstag, 17. März 19:30 Uhr
  • Samstag, 24. März 19:30 Uhr
  • Sonntag, 25. März 14:00 Uhr
  • Sonntag, 25. März 19:30 Uhr

 

 

Vorverkaufskarten zum Preis von € 9,-- können über Öticket in allen OÖ Raiffeisenbanken gekauft werden – online kann man sich bei der jeweiligen Veranstaltung unter „Saalplanbuchung“ vorab über noch vorhandene Sitzplätze informieren.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren