21 .02. 2018 um 14:16 Uhr

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

TERNBERG. 40 Jahre ist es aus das das Feuerwehrhaus Ternberg gebaut wurde, es ist nicht mehr Zeitgerecht es gibt keine Außenisolierung die Heizkosten sind enorm, es gibt kein WC für Mädchen, und wenn es regnet tröpfelt...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 2429 Gäste und keine Mitglieder online

Fitness-Tipp

Immobilien-Tipp

Personal-Tipp

Friseur-Tipp mit Herz

Auto-Tipp

Wirtschaft & Politik

STEYR. Jedes Jahr verwirklichen Tausende von Menschen ihren Traum von der Selbstständigkeit. Der Wirtschaftskammer Oberösterreich zufolge, gab es in Österreich allein im Jahr 2017 rund 39.965 Neugründungen. Doch so verlockend der Gedanke auch sein mag, sein eigener Chef zu sein ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Egal ob jung oder alt – Karate bietet eine faszinierende Möglichkeit, sich körperlich zu verbessern und die Beweglichkeit zu erhöhen. Genauso wichtig ist es, die Prinzipien der Selbstverteidigung zu lernen und zu beherrschen. Der ASKÖ Karate Steyr veranstaltet deshalb zweimal pro Jahr ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

IGFC unterstützt Gründung des Rupert Hollaus Gedächtnisvereins

STEYR/BEHAMBERG/TRAISEN. Am 30. Jänner 2018 war es soweit. In der Marktgemeinde Traisen, der Heimatgemeinde des bisher einzigen österreichischen Motorradweltmeisters in der 125ccm Klasse von 1954, Rupert Hollaus, wurde ein eigener Verein gegründet ...

Die Aufgabe des Vereines ist es, einerseits die Geschichte dieses einzigartigen Motorradhelden auf zu arbeiten und andererseits die österreichische Motorradrenngeschichte zu dokumentieren. Dies als Ergänzung zu den bisher bestehenden im Netz verfügbaren Unterlagen wie z.B. die „Motorradstatistik“ von Helmut Ohner (www.motorsportstatistik.com) und als Ergänzung bzw. als Unterstützung zu den Aktivitäten der Marktgemeinde Traisen und anderer Vereine wie z.B. dem IGFC (www.igfc.at) aus Behamberg/Steyr, des früheren österr. Staatsmeister Wolfgang Stropek.

„Darüber hinaus möchten wir ganz normale Vereinsaktivitäten setzen. Vom Erfahrungsaustausch bei Abenden mit österreichischen Staatsmeistern, über gemeinsame Ausfahrten bis hin zu Veranstaltungen in Traisen soll sich der Bogen spannen. Archivmaterial soll gesichtet und digitalisiert und mit Zeitzeugen von Rupert Hollaus gesprochen werden. Darüber hinaus möchten wir auch die Ausstrahlung von „Hollaus auf die Region“ dokumentieren. Waren doch mit Ladi Richter und Sepp Grimus zwei weitere Motorradstaatsmeister aus der unmittelbaren Umgebung. Darüber hinaus sind der Besuch von „historischen Veranstaltungen“ geplant. Diese Aktivitäten sollen jene der Marktgemeinde Traisen ergänzen. Ich freue mich, dass so viele der Einladung gefolgt sind und hoffe, dass noch einige dazu kommen werden“ so Herbert Thumpser, der zum Vorsitzenden des Vereines gewählt wurde.

„Aus den Reihen österreichischer Staatsmeister sind schon die ersten Mitgliedschaften eingetroffen. Manfred Magnus (5-facher Staatsmeister), Ernst Fagerer (2-facher Staatsmeister) und Pepi Haider – der Speedwaycrack – zählen zu den ersten Mitgliedern des neuen Vereines“ so Thumpser weiter.

Damit können wir ein Stück Geschichte aufarbeiten und die Marktgemeinde Traisen mit dem Weltmeister Rupert Hollaus, aber auch den anderen bisherigen fünf Weltmeistern (Rudolf Schmidseder Slalom Weltmeister 1935, Karl Proisl Kanadier-Zweier Weltmeister 1938, Franz Topf Bankdrückweltmeister 1998-2000, Christian Balek 12-facher sowie Sascha Posch Junioren- Grasschiweltmeister) wieder in die Auslage rücken.

Die Kurzbezeichnung RH#169 ist eine Anlehnung an die heutigen Motorradhelden. VR49 steht für Valentino Rossi und seine Startnummer 49. RH steht für Rupert Hollaus und die 169 ist jene Nummer, mit der er 1954 Weltmeister wurde.

Oben: © Die Gründungsmitglieder des Rupert Hollaus Gedächtnisvereins.
Unten: Rupert Hollaus, der einzige österreichische Motorradweltmeister. © Archiv Ohner


 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren