STEYR. Die alte Eisenstadt Steyr beherbergt an diesem zweiten Adventwochenende wieder über 50 Schmiede aus dem In- und Ausland bei der mittlerweile 14. Steyrer Schmiedeweihnacht in der historischen Altstadt ...

Am Freitag, 7. Dezember fliegen um 16 Uhr die ersten Funken beim traditionellen „Anschmieden“. Auch der ORF wird vor Ort live (von 17.30 – 18.30 Uhr, ORF 2) im Rahmen der Sendereihe „Daheim in Österreich“ vom Steyrer Stadtplatz berichten. Nagel-, Kupfer-, Huf- und Kunstschmiede präsentieren sich entlang eines „Schmiedeweges“ in der Steyrer Innenstadt und im Schmiedezentrum am Stadtplatz wird die Arbeit am Amboss, Luft- und Federhammer gezeigt. Am Samstag, 8.Dezember werden ab 15 Uhr rund 30 Chöre bei den Schmiedehütten weihnachtliche Lieder erklingen lassen, um 17.30 Uhr findet die feierliche Eröffnung statt – kurz bevor der Abend in „Steyrs Stillste Nacht“ übergeht.

Eine weitere Besonderheit ist am Sonntag um 14 Uhr der „Live-Pferdehufbeschlag“ vor dem Rathaus. Hufschmied Christoph Zöbl zeigt die Anfertigung von Hufeisen und beschlägt im Anschluss sein Pferd.

Stillste Nacht in Steyr
Anlässlich des Jubiläums „200 Jahre Stille Nacht“ wird am 8. Dezember am Stadtplatz „Steyrs Stillste Nacht“ begangen. In einem österreichweit einzigartigen Großprojekt wird um 18 Uhr nach dem alpenländischen Volkslied „Still, still“ die Komposition 4´33 von John Cage aufgeführt. 1.000 Sängerinnen und Sänger und alle Gäste werden für die Dauer von 4 Minuten und 33 Sekunden ganz still. Im Anschluss an diese Einführung in die Stille singen alle Mitwirkenden das wohl berühmteste Weihnachtslied „Stille Nacht“. Die Kameras des ORF sind auch beim Jubiläumskonzert dabei. Ein Mitschnitt wird dann am 23. Dezember in der musikalischen Weihnachtssendung „Zauberhafte Weihnacht im Land der Stillen Nacht“ in ORF 2 zu sehen sein.