LESERBRIEF. In Steyr gibt es z.B. im Hof des Rathauses oder im Citypoint Behinderten-WC´s in die man teilweise auch nur mit dem sogenannten Euro-Key betreten kann. Ich habe einen solchen Schlüssel (und auch einen Behinderten-Pass), weil ich eine ...

... Behinderung auf Grund einer chronischen Darmerkrankung/Autoimmunerkrankung und diverser schwerer Operationen (inkl. künstlichen Darmausgang) habe.

Ich benutze diese Behinderten WC´s immer wieder, wenn die "normalen" Toiletten besetzt sind, da es oft aus div. Gründen sehr dringend ist.
Nun ist es mir des öfteren schon in Steyr (erst heute wieder) passiert das man beim verlassen der "Örtlichkeit" angemotzt und auch beleidigt wird. Warum? Weil ich nicht "behindert aussehe"! Bin 198cm groß und hab halt keine sichtbare Behinderung (Entschuldigung!). Es ist dabei aber nicht so das man vielleicht einfach mal fragt wie oder warum man diese Toiletten benutzt. Nein - man wird als "Lump", "Betrüger", "Schwein" usw. betitelt und der eine oder andere geschmacklose Witz wird vom Stapel gelassen. Oder das man wegen eines behinderten Gesichtes (auch sehr charmant) nicht berechtigt sei diese WC´s zu benutzen. Sowas passiert einem nicht mal bei den Behinderten-WC´s am Linzer Hauptbahnhof (wo ich sowas vielleicht noch eher erwarten würde.

Ich stecke solche Angriffe unter der Gürtellinie an einem normalen Tag relativ gut weg. Wenn es mir an dem Tag aber selber nicht gut geht, dann trifft mich schon auch. Habe mir dieses Schicksal schließlich nicht ausgesucht. Und ich habe auch persönlich schon erlebt das anderen Menschen in einer solchen Situation (nicht in Steyr) weinend davongelaufen sind.
Das letzte mal wollte ich einem älteren Herren erklären warum ich das Behinderten WC benutze ... nur er wollte es nicht hören.
Traurig das man sowas in Steyr immer wieder erleben muss.

Ralph S.
Name der Redaktion bekannt.

Der Inhalt dieses Leserbriefes wurde von der Redaktion nicht auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit geprüft und stellt nicht notwendiger Weise die Meinung der Redaktion dar. Für Rückfragen stehen wir per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit zur Verfügung.