STEYR/STEYR-LAND. Vor wenigen Tagen forderten Wirtschaftsvertreter unter anderem einen einfacheren Zugang zu Covid-19 Tests, um die Quarantäne- und Personalsituation zu verbessern. Mit Testmöglichkeiten für Mitarbeiter von heimischen Betrieben bietet die WKO Steyr gemeinsam mit Ärzten aus den Bezirken Steyr-Stadt und Steyr–Land nun einen solchen Service ...

Personelle Ausfälle aufgrund von Corona-Verdachtsfällen bereiten Unternehmen in der Wirtschaftsregion Steyr bereits seit Wochen große Schwierigkeiten. Auftragsrückgänge oder -verschiebungen und Lieferengpässe sind die Folge, die auch langfristig Probleme nach sich ziehen. „Ein leichterer Zugang zu Testmöglichkeiten, die rechtliche Gleichstellung von Antigen- und PCR-Tests sowie die Anpassung der Quarantänedauer würden ein wenig Abhilfe schaffen“, ist sich Judith Ringer, Obfrau der Wirtschaftskammer Steyr-Land sicher.

WKO stellt Firmen Test-Kits zur Verfügung
Nach intensiven Gesprächen und einigen Hürden bei der Beschaffung der Test-Kits ist eine Lösung in Sicht: Die Wirtschaftskammer wird Corona-Schnelltests für Unternehmen leichter zugänglich machen und auch verstärkt in den Bezirken anbieten. „Damit sollen Betriebe unter anderem dahingehend unterstützt werden, dass betriebliche Abläufe gesichert werden können und Produktionsprozesse möglichst nicht unterbrochen werden“, erklärt Eduard Riegler, Obmann der WKO Steyr-Stadt, die Vorteile für die Firmen, die dieses Service in Anspruch nehmen.

Die Antigen-Schnelltests sind eine anerkannte Bestätigung für Grenzüberschreitungen in diverse Länder und dienen zur persönlichen Information für einen Kontaktfall (abseits von K1 oder K2). Positive Testergebnisse werden auch bei diesem Testverfahren ins Epidemiologische Meldesystem (EMS) eingegeben und an die Behörde gemeldet. Ein „Freitesten“ im Verdachtsfall oder als K1-Kontaktperson ist dadurch derzeit nicht möglich und Quarantäne in diesen Fällen trotz negativem Ergebnis immer noch vorgeschrieben.

Schnelltests durch qualifizierte ÄrztInnen Die CE-zertifizierten NADAL® COVID-19-Test-Kits werden von der Wirtschaftskammer Oberösterreich angekauft und den Testpartnern kostenlos zur Verfügung gestellt.

Testpartner sind niedergelassene Ärzte, die sich für diese Initiative zur Verfügung stellen. Für die Durchführung der Testung ist ein Unkostenbeitrag zu entrichten. Betriebe in der Region Steyr, die einzelne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter testen lassen möchten, können sich ab Mittwoch bei der Wirtschaftskammer Steyr unter https://wko.at/ooe/coronaschnelltest anmelden, dort werden auch die teilnehmenden Ärzte sichtbar sein.