21 .02. 2018 um 14:06 Uhr

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 2350 Gäste und keine Mitglieder online

Fitness-Tipp

Immobilien-Tipp

Personal-Tipp

Friseur-Tipp mit Herz

Auto-Tipp

Kultur & Society

STEYR Das Ensemble „Four Voices of Musical“ gastiert am 23. März 2018 mit einem neuen Programm im Steyrer Stadttheater. Das Quartett präsentiert bekannte Klassiker und moderne Kompositionen aus erfolgreichen Musicals ...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. Jedes Jahr verwirklichen Tausende von Menschen ihren Traum von der Selbstständigkeit. Der Wirtschaftskammer Oberösterreich zufolge, gab es in Österreich allein im Jahr 2017 rund 39.965 Neugründungen. Doch so verlockend der Gedanke auch sein mag, sein eigener Chef zu sein ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Egal ob jung oder alt – Karate bietet eine faszinierende Möglichkeit, sich körperlich zu verbessern und die Beweglichkeit zu erhöhen. Genauso wichtig ist es, die Prinzipien der Selbstverteidigung zu lernen und zu beherrschen. Der ASKÖ Karate Steyr veranstaltet deshalb zweimal pro Jahr ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Änderung der Kommentarfunktion auf e-steyr.com

E-STEYR. Liebe Leser! Mit dem Ziel die Qualität der Diskussionen auf e-steyr.com zu erhöhen sowie mehr Überischt in der Diskussion zu schaffen, haben wir vor einigen Tagen eine Änderung an der Kommentarfunktion durchgeführt ...

Grund für die Umstellung war vor allem eine Flut an Spam-Kommentaren, die eine sinnvolle Diskussion sehr schwer machte, da es immer schwieriger wurde, die Übersicht zu behalten. Ein weitere Grund war die Tatsache, dass die Kommentarfunktion immer wieder missbraucht wurde, um Cybermobbing zu betreiben.

Wir haben uns daher entschlossen, ab sofort alle anonymen Kommentare zu prüfen, bevor wir sie veröffentlichen. Diese Kommentare werden daher in Zukunft erst mit einer gewissen Verzögerung veröffentlicht. Die Kommentare registrierter Leser werden weiterhin ohne Prüfung veröffentlicht.

Wir bitten um Verständnis!
Die e-steyr Redaktion.

 

Kommentare  

 
# Gut so!Querkopf 2018-02-09 16:12
Der Spam war nicht auszuhalten und vielleicht bringt das die eine oder andere Knalltüte hier ein bissl zum Nachdenken ;-)
Antworten
 
 
# @ QuerkopfVolltopfen 2018-02-09 17:09
Logisch, dass sich Beamte und Politiker, (womöglich in einer Person) nicht freuen wenn Kollegen anderer Gemeinden begründet von Knalltüten Einiges hart an den Kopf geknallt bekommen.
Steyrer Querköpfe wissen nur zu gut wie groß der produzierte Müll zu Hause ist und wie groß die Knallerei da sein müsste.
Antworten
 
 
# Zensur?John Doe 2018-02-09 16:15
Ein Schelm, wer denkt, hier würde nur Spam verhindert werden.
Die Zensur lässt grüßen.
Antworten
 
 
# Richtig!Redaktion 2018-02-09 16:46
Es wird nicht nur Spam verhindert, sondern auch Cybermobbing. So steht's auch oben im Beitrag.

Die Redaktion.
Antworten
 
 
# Alles Mache - allesVolltopfen 2018-02-09 16:59
wegen Spams mussten alle alten bis uralten Kommentare und Zählerstände der Views von den Leserbriefen entfernt werden? Und sonst wo auch noch.

e-steyr hat dem Druck des Silber-Guido-Duos nicht standhalten könnenwollen. Soschautsaus!!!

E-steyr.com ist zumindest vorläufig aus dem Rennen bei mir.
Antworten
 
 
# Lieber Leser!Redaktion 2018-02-09 17:28
Wenn Sie etwas zu sagen haben, z.B. über einen Regionalpolitiker, dann stellt Ihnen e-steyr ein geeignetes Werkzeug zur Verfügung - den Leserbrief.

Schicken Sie uns Ihren Leserbrief mit Klarnamen über unser Kontaktformular unter NEWS - Leserbrief schreiben oder per Email an .

Wenn Sie ein Forum suchen, in dem Sie anonym Cybermobbing betreiben können, dann ist e-steyr nicht das richtige Angebot für Sie. Dann sind Sie, so leid es uns tut, hier nicht erwünscht.

Die Redaktion.
Antworten
 
 
# ÄNDERUNG ÄNDERUNG !!Bernegger 2018-02-10 18:44
UND ALLES NUR WEGEN DEM " FRANZ BERNEGGER"
DANKE
ICH BIN ES GEWOHNT !!
Antworten
 
 
# Weil sich die Welt nicht immer nur um uns drehtAnonym und geprüft 2018-02-12 14:59
Medien berichten mitunter über schreckliche Ereignisse. Ereignisse bei denen Menschen zu Schaden kommen, Existenzen bedroht werden oder Familien großes Leid erfahren. Es ist auch völlig legitim über diese Artikel zu diskutieren, Kommentare zu posten und damit einen wichtigen Beitrag zur Meinungsbildung und Objektivität zu leisten. Weshalb aber, diese Berichte immer wieder missbraucht werden, um persönliche Befindlichkeiten auszutragen, die nicht in Zusammenhang mit dem Ereignis stehen, ist mir unerklärlich. Wir alle, die nicht von diesen schlimmen Geschehnissen betroffen sind, sollten dankbar sein und uns vor Augen führen, dass dies keine passende Plattform ist, persönliche Feldzüge zu führen. Allen die darin Zensur sehen, möchte ich sagen, dass es nicht darum geht Meinungen zu unterdrücken oder kritische Geister mundtot zu machen. Tauscht euch aus, diskutiert oder streitet! Das ist euer gutes Recht. Aber tut das nicht auf Kosten jener, denen Schlimmes wiederfahren ist. Nehmt euch doch nicht so wichtig und sucht euch einen passenderen Ort für die Themen, die euch so beschäftigen.
Antworten
 
 
# Ja!Redaktion 2018-02-12 19:21
Gesprochen wie ein wahrer Weiser!

Die Redaktion.
Antworten
 
 
# Alles verdrehen ist auch eineMöglichkeit 2018-02-13 16:03
... hat aber alles mit der derzeitigen Situation in E-steyr.com sehr wenig am Hut.

Bernegger und Garsten als Thema traten erst ab Anfang Jänner 2018 hervor.

Der Kahlschlag der Kommentare und der Views auf e-steyr, reicht Jahre zurück und hatte mit Themenverfehlungen -Missbrauch und Spams so gut wie nichts zu tun. Die Leserbriefe existieren, sonst nichts davon.

Da waren ganz sicher keine "höheren Mächte" am Werk!!! :D ...ihr Schlawiner!!!

Macht eure Webesuppe weiter, aber ohne Volk.
Antworten
 
 
# ZensurDelinquent 2018-02-13 09:05
Ja natürlich ist die Zensur der "richtige" Weg um in einer "Demoktratie" kritische Kommentare als "Cybermobbing" zu deklarieren und bei Verwendung eines Klarnamens den kritischen Delinquenten sogleich Mundtot zu machen und mittels Promianwalt zu verklagen!
Antworten
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren