26 .05. 2018 um 05:44 Uhr

Immobilien-Tipp

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

NEUZEUG. Am 19. Mai 2018 wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr Neuzeug-Sierninghofen erneut gewählt. Aufgrund der Bestellung des Kommandanten Markus Hofstödter zum Pflichtbereichskommandanten von Sierning...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 4204 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Fitness-Tipp

Auto-Tipp

Personal-Tipp

Kultur & Society

KLEINRAMING. Zahlreiche Gäste wohnten der standesamtlichen Trauung in Steyr von Caroline und Otto Schörkhuber bei. Seine Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kleinraming standen Spalier. Aber es gab noch eine Prüfung zu meistern für das Brautpaar...

Weiterlesen...

Wirtschaft & Politik

STEYR. 28 EU-Projekte rund um Robotik hat das Steyrer Forschungsunternehmen PROFACTOR in den vergangenen zehn Jahren erfolgreich abgeschlossen. Mit seinen Einreichungen zu den teilweise stark überzeichneten Calls der Europäischen Union ist das Unternehmen überdurchschnittlich erfolgreich ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Vorwärts unterliegt zum Saisonauftakt 2:1

VÖCKLAMARKT/STEYR. Vorwärts-Trainer Gerald Scheiblehner lässt beim Frühjahrsauftakt die beiden Neuzugänge Michael Noggler und Mario Petter auf der Bank und vertraut der erfolgreichen Elf aus dem Herbst. Hinten links verteidigt in Vöcklamarkt statt dem verletzten Philipp Bader Mirsad Sulejmanovic ...

 

Zwei rasche Tore

Nach kurzem Abtasten sehen die 1100 Zuschauer im OÖ-Derby gleich zwei Treffer. Den Anfang machen die Hausherren, Alexander Fröschl versenkt einen Freistoß aus 25 Metern. Reini Großalber ist noch dran, der Ball zappelt aber im Netz. Die Antwort der Rot-Weißen dauert nicht lange. Nach einem Eckball brennt es im Strafraum der Vöcklamarkter, Michael Halbartschlager ist zur Stelle und drückt den Ball aus kurzer Distanz zum 1:1 über die Linie (12.).

Bis zur Pause gibt es in einer flotten Partie Chancen auf beiden Seiten, ein Schuss von Halbartschlager wird auf der Linie abgewehrt (21.). Vöcklamarkt ist vorwiegend bei Standardsituationen gefährlich und tappt bei Kontern mehrmals in die Abseitsfalle.

 

Rückfall in der zweiten Halbzeit

In den zweiten 45 Minuten dominieren die Hausherren. Sie agieren aggressiver und bringen dadurch Vorwärts immer mehr in Bedrängnis. Die Rot-Weißen sind mit viel mit Defensivarbeit beschäftigt und können nach vorne keine Akzente setzen. Vöcklamarkt findet auch nicht die großen Möglichkeiten vor, gibt aber bis zum Schluss Gas. In der 88. Minute passiert es dann, Fröschl kommt am Strafraum frei zum Schuss und schießt zum 2:1 ein.

Vorwärts hat noch eine dicke Chance auf den Ausgleich. Nach einem langen Freistoß von Großalber setzt Yusuf Efendioglu den Ball aus kurzer Distanz über das Tor (92.).

Trainer Gerald Scheiblehner: "Erste Halbzeit haben wir eine ganz gute Leistung geboten, es war von beiden Mannschaften ein sehr intensives Spiel. Nach dem Seitenwechsel haben wir zu viel mit langen Bällen gearbeitet und waren körperlich unterlegen. Wir sind nicht ins Spiel gekommen. Obwohl Vöcklamarkt auch nicht viele Chancen hatte, war es nur eine Frage der Zeit, bis wir das Tor bekommen. Die Niederlage war verdient, ist aber kein Beinbruch. Wir müssen jetzt die Kräfte sammeln und es im nächsten Spiel besser machen."

 

Union Vöcklamarkt - SK Vorwärts Steyr 2:1 (1:1)

UVB (4-2-3-1): Schober; Gunst, Holzinger, Hofmeister, Birglehner; Höltschl, Löffler; Fröschl, Gilhofer (91. Johnson), Olivotto (85. Neziri); Leitner. Ersatz: Burger; Bergschober, Rensch. Trainer: Jürgen Schatas.

Vorwärts (4-2-3-1): Großalber; Halbartschlager, Danninger, Wimmer, Sulejmanovic; Chr. Bader (61. Petter), Himmelfreundpointner; Gotthartsleitner (73. Gasperlmair), Martinovic, Lichtenberger; Efendioglu. Ersatz: Staudinger; Gasperlmair, Petter, Noggler, Dirnberger. Trainer: Gerald Scheiblehner.

Torfolge: 1:0 (9./Freistoß) Fröschl, 1:1 (12.) Halbartschlager (Martinovic), 2:1 (88.) Fröschl.

Freitag, 9. März 2018; Black Crevice Stadion, 1100 Zuschauer SR Manfred Erlinger; Thomas Schweighofer, Rudolf Hofinger.

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren