23 .04. 2018 um 07:47 Uhr

Immobilien-Tipp

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

STEYR. Ein 56-Jähriger aus Steyr war heute (22.04) gegen 1:20 Uhr am Nachhauseweg. Dabei bemerkte er, dass er von einer Gruppe mehrerer Jugendlicher verfolgt wurde. Plötzlich gingen zwei unbekannte Personen an ihm vorbei...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 3605 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Fitness-Tipp

Auto-Tipp

Personal-Tipp

Kultur & Society

STEYR. Neuer Chef, neuer Wind. Mit 1. April 2018, hat Benedikt Rödiger die Leitung im WINWIN Steyr übernommen und gleich etliche interessante Neuerungen wie z.B. gratis Parken eingeführt ...

Weiterlesen...

Sport

STEYR. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase nützen die Rot-Weißen die erste starke Aktion zur Führung. Josip Martinovic treibt den Ball durchs Mittelfeld und setzt Stefan Gotthartsleitner am rechten Flügel ein, dessen Stanglpass verwertet Yusuf Efendioglu sicher zum 0:1 (14.) ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Erinnerung an 12. Februar 1934 mit Gedenktafel-Enthüllung zu Ehren von Josef Wokral

STEYR. Rund 150 Menschen haben an der Gedenkfeier am 12. Februar in Erinnerung an die Kämpfe des Bürgerkrieges 1934 teilgenommen. Danach wurde eine Gedenktafel zu Ehren von Josef Wokral enthüllt...

der 1918 erster Steyrer Bürgermeister in der Republik Österreich geworden war.

SPÖ-Bezirkschef Nationalrat Markus Vogl eröffnete die Feier mit einer Trauerminute für Alt-Bürgermeister Heinrich Schwarz, er war nun am 9. Februar im Alter von 85 Jahren gestorben. Vogl: „Für Heinrich Schwarz war der demokratische Grundkonsens der Zweiten Republik eine Selbstverständlichkeit.“

Der Abgeordnete erinnerte dann an die 30er Jahre des vorigen Jahrhunderts und sagte: „Die Ausschaltung der Demokratie war damals ein schleichender Prozess.“ Markus Vogls Appell: „Wir dürfen heute nicht tolerieren, dass immer mehr rote Linien überschritten werden und die Demokratie ausgehöhlt wird.“

Die in der Sozialdemokratie gelebte Solidarität sei ein Wert, der dies zu verhindern vermag, erklärte Johannes Fisecker, der Bezirksvorsitzende der Jungen Generation in der SPÖ, in seinem Statement.

Gemeinderätin Birgit Schörkhuber, sie ist Vorsitzende der SPÖ-Bezirksbildungsorganisation, sagte bei Gedenktafel-Enthüllung: „Josef Wokral gehört zu jenen Steyrer Sozialdemokraten, die unsere Stadt geprägt und mit aufgebaut haben.“ 1918, also vor 100 Jahren, mussten viele Arbeiterfamilien in bitterer Armut und in Holzbaracken hausen. Schörkhuber: „Wokral setzte sich in dieser Zeit großer Not besonders für bessere Wohnverhältnisse ein.“

Birgit Schörkhuber mahnte: „Es ist das Gebot der Stunde, achtsam mit unserer Demokratie und all ihren Errungenschaften umzugehen, denn wir wissen, wie schnell es gehen kann, dass Stimmungen kippen und wir die Welt von morgen plötzlich nicht mehr wiedererkennen.“

Die Gedenkfeier fand traditionell an der Wokralstraße statt und wurde heuer von einem Trompeten-Trio, das Wolfgang Kranzer von der Landesmusikschule Garsten leitet, musikalisch umrahmt. Beim Gedenken dabei war auch Steyrs Bürgermeister in Ruhe, Franz Weiss (97), der einer der letzten Zeitzeugen der Februarkämpfe 1934 ist.

Einen Überblick über die Entstehung der Republik, deren Ende im austrofaschistischen Ständestaat und in der Nazi-Diktatur sowie über die zurückgewonnene Demokratie gab die Historikerin Katrin Auer vom Museum Arbeitswelt.

Fotos: Peter Röck

 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren