19 .06. 2018 um 08:31 Uhr

Immobilien-Tipp

Entertainment-Tipp

Personal-Tipp

Bike-Tipp

Newsblog

ASCHACH. Die Aschacher Zillenfahrerinen Karin Freistetter und Doris Maria Gregor erkämpften dreifachen Landessieg in Oberösterreich. Die Freiwillige Feuerwehr Aschach hat auf den ersten Blick mit dem Wasserdienst wenig gemein...

Weiterlesen...

Join us @facebook

Login/Registrieren

Wer ist online

Aktuell sind 3942 Gäste und keine Mitglieder online

Friseur-Tipp mit Herz

Fitness-Tipp

Auto-Tipp

Personal-Tipp

Kultur & Society

SAND/GARSTEN. Am Mittwoch, 11. Juli 2018 findet wieder der traditionelle Grillabend der Freiwilligen Feuerwehr Sand statt, und es würde uns sehr freuen, wenn wir Sie zahlreich bei dieser Veranstaltung begrüßen könnten, freut sich Kommandant HBI Karl Sallinger ...

Weiterlesen...

Sport

GARSTEN. Auch der 6. Eisenwurzen Triathlon in Garsten erstrahlte am 17.06.18 wieder in kaiserlichem Gelb. Bei perfektem Triathlon-Wetter wurden die AthletInnen in Startwellen ins Wasser gelassen. Nach 500 m Schwimmen ging es auf den leicht welligen 2x zu ...

Weiterlesen...

Fitness

FITNESS. Wir möchten dir heute ein paar wertvolle und einfache Tipps zeigen, wie du jeden Tag ganz einfach Fett das du zu dir nimmst, reduzieren kannst. Mit Hilfe dieser Tricks bietet sich dir eine einfache Möglichkeit, das Fett das du unbewusst über die Nahrung aufnimmst, drastisch zu reduzieren ...

Weiterlesen...

Gewerkschaft PRO-GE: „Lehrlingen nicht die Demokratie wegnehmen“

STEYR. Die stv. Jugendvorsitzende im ÖGB, Anja Engelbrechtslehner aus Steyr, warnt vor der geplanten Abschaffung des Jugendvertrauensrats. Mit der Senkung des aktiven Wahlalters bei Betriebsratswahlen von 18 auf 16 Jahre plant die österreichische ...

... Regierung die Abschaffung des Jugendvertrauensrats. „Den jungen KollegInnen würde damit ihre direkte Interessenvertretung und die Demokratie im Betrieb genommen. Das darf nicht passieren“, kritisiert Anja Engelbrechtslehner. Die 27-jährige Zahntechnikerin und Maschinenbautechnikerin war von 2013 bis 2015 selbst Jugendvertrauensrätin bei BMW Motoren in Steyr. Sie kämpft mit der Gewerkschaftsjugend dafür, dass der Jugendvertrauensrat auch weiterhin erhalten bleibt: „Er ist ein Sprachrohr für die Interessen der Lehrlinge und hat den besten Zugang und das beste Verständnis für die Sorgen und Probleme der Jugendlichen.“

Freifahrt war großer Erfolg
Als eines der Beispiele, wo sie in ihrer aktiven Zeit als Jugendvertrauensrätin einen großen Erfolg feiern konnte, nennt Engelbrechtslehner die erkämpfte Freifahrt für die Lehrlinge ins Berufsschulinternat: „Das ist auch durch die starke Zusammenarbeit mit der Gewerkschaft möglich geworden.“

Über den Jugendvertrauensrat
Der Jugendvertrauensrat ist eine wichtige Anlaufstelle für Lehrlinge und tritt als VermittlerIn zwischen den Anliegen der Lehrlinge und der Betriebsleitung ein.
Dadurch kommt es in vielen Fragen zu Lösungen, die für die Lehrlinge in Ordnung sind. Wenn in einem Betrieb mindestens fünf jugendliche ArbeitnehmerInnen (unter 18 Jahren bzw. Lehrlinge unter 21 Jahren) beschäftigt sind, ist für die Vertretung ihrer Interessen ein Jugendvertrauensrat zu wählen. Dessen Rechte und Pflichten wie Weisungsfreiheit, Beschränkungs- und Benachteiligungsverbot, Kündigungs- und Entlassungsschutz sowie Bildungsfreistellung im Ausmaß von zwei Wochen pro Funktionsperiode (2 Jahre) entsprechen im Wesentlichen jenen der Betriebsratsmitglieder. Die wichtigsten Aufgaben sind, die wirtschaftlichen, sozialen, gesundheitlichen und kulturellen Interessen der jugendlichen ArbeitnehmerInnen wahrzunehmen; darauf zu achten, dass die Vorschriften, die für das Arbeitsverhältnis gelten, eingehalten werden; die Teilnahme an Sitzungen des Betriebsrats sowie Vorschläge in Fragen der Berufsausbildung und der beruflichen Weiterbildung einzubringen.

Foto © PRO-GE

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren