PFARRKIRCHEN. Am 07. März 2020 wurde der diesjährige Wissenstest der Feuerwehrjugend der Bezirke Steyr-Stadt und Steyr-Land in der Volksschule Pfarrkirchen durchgeführt. Aufgrund der geänderten Altersgrenze von 8 Jahren wurde heuer mit 417 Personen eine neuer Teilnehmerrekord ...


verzeichnet.

Dank der guten Zusammenarbeit der Feuerwehren Pfarrkirchen, unter der Leitung von BR Gerhard
Stanzinger, sowie dem Bewerterteam rund um HAW Agnes Blumenschein konnte der diesjährige
Wissenstest trotzdem wieder problemlos durchgeführt werden.

Die Prüfung wird in den Disziplinen Bronze, Silber und Gold durchgeführt. Die Teilnehmer müssen
Fragen zu den Kapiteln Allgemeinwissen über die eigene Gemeinde und Feuerwehr, Gerätekunde,
Dienstgrade, Knotenkunde, Vorbeugender Brandschutz, Gefährliche Stoffe, Verkehrserziehung und
Absichern der Einsatzstelle, Nachrichtenübermittlung, Orientierung im Gelände und Erste Hilfe in
einem Stationsbetrieb beantworten. Die taktischen Einheiten im Einsatz, Atem- und Körperschutz,
technische Geräte und die Unfallverhütung im Feuerwehrdienst sind durch die Überarbeitung der
Prüfung neu dazugekommen. Eine generelle Überarbeitung der Themengebiete und Anpassung auf
den aktuellsten Stand der Feuerwehrtechnik sowie oberösterreichweit einheitliche
Ausbildungsunterlagen bilden den Wissenstest.

Ein Dank gilt an dieser Stelle dem Roten Kreuz, das uns bei der Vorbereitung und Prüfung der Ersten
Hilfe unterstützte. Durch die Überarbeitung des Wissenstests auf Landesebene war diese Prüfung die
Premiere für die Jugendlichen und Prüfer.

Von dem hohen Wissensstand konnten sich OBR Wolfgang Mayr, BR Martin Scharrer, BR Thomas
Passenbrunner und BR Gerhard Stanzinger vom Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Land sowie OBR
Gerhard Praxmarer und BR Ari Hahn vom Bezirksfeuerwehrkommando Steyr-Stadt überzeugen. Auch
Bürgermeisterin Daniela Chimani, Bezirkshauptfrau Carmen Breitwieser, Bezirksgeschäftsleiter
Stephan Schönberger (RK) machten Sie persönlich ein Bild von den guten Leistungen.