BAD HALL. Am Freitag, 13. Mai, feierte der Lions Club Bad Hall sein 50-jähriges Bestehen. Gefeiert wurde im Stadttheater Bad Hall, wo es auch ein „Best of“ Kabarett von Weinzettl & Rudle zu sehen gab. Seine Geschichte begann am 15. Jänner 1972, ...

als sich einige interessierte Bad Haller, Steyrer und Kirchdorfer zu einem ersten Gespräch trafen und in der Folge beschlossen, auch in Bad Hall einen Lions Club zu gründen. Aus der Taufe gehoben wurde dieser dann bereits zwei Wochen später, am 28. Jänner 1972.

Seither hilft der Lions Club Bad Hall vor allem Menschen aus der Region auf vielfältige Weise – so werden 80% der Mittel für Menschen und Projekte in Bad Hall und Umgebung und 20 % für überregionale und internationale Projekte verwendet. Insgesamt konnten in den vergangenen 50 Jahren rund 470.000 Euro an Sach- und Geldspenden zur Verfügung gestellt werden.

„Die Lions Bad Hall engagieren sich seit 50 Jahren für die Menschen in der Region und helfen unbürokratisch dort, wo Hilfe nötig ist. Ich bedanke mich für 50 Jahre im Dienste der Mitmenschen und gratuliere herzlich zu diesem Jubiläum“, so Landeshauptmann Thomas Stelzer im Rahmen der Feierlichkeit.

Am nächsten Tag fand schließlich die traditionelle Rallye statt, welche die 120 teilnehmenden Autos bei herrlichem Wetter ins Almtal führte. Der Abschluss im Gästezentrum Bad Hall wurde erstmals in Zusammenarbeit mit Lehrlingen des Interspar Gastro College gestaltet.

Lions Clubs International ist eine Organisation mit weltweit über 1,4 Millionen Mitgliedern, deren oberste Prämisse Menschlichkeit lautet. Ziel ist, dem Nächsten zu helfen, auf einfache und unkomplizierte Art, so rasch und so effizient wie möglich, unter dem Motto "we serve".