LESERBRIEF. Keine Frage, am Steyrer Bahnhof läuft's nicht rund. Bei den Kollegen vom Regionalfernsehen ganz sicher auch nicht. Im Beitrag vom 9. Juni wird das aktuelle Problem am Steyrer Bahnhof, dass der Zugang für Behinderte derzeit nur sehr schwer möglich ist, bewusst falsch dargestellt ...

Seit 21. April ist der Personenlift am Steyer Bahnhof defekt. Für Behinderte zweifellos ein völlig unhaltbarer Zustand. Auch das Steyrer Regionalfernsehen wurde auf diesen Umstand aufmerksam und nützte die Gelegenheit umgehend, den Verantwortlichen zu unterstellen, man würde Rollstuhlfahrern raten, die Treppe zu benutzen.

Dass hier seitens ÖBB ein Fehler passiert ist bzw. unsensibel vorgegangen wird ist ebenso offensichtlich wie die Tatsache, dass auch Rollstuhlfahrern derzeit nur die Treppe bleibt, angeblich für weitere vier Wochen. Den Verantwortlichen jedoch zu unterstellen, man würde Rollstuhlfahrer "frotzeln" und ihnen aktiv raten, die Treppe zu nehmen, ist nicht nur falsch, sondern auch letztklassiger Journalismus.

H.C.

Der Inhalt dieses Leserbriefes wurde von der Redaktion nicht auf Richtigkeit und/oder Vollständigkeit geprüft und stellt nicht notwendiger Weise die Meinung der Redaktion dar. Für Rückfragen stehen wir per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! jederzeit zur Verfügung.