STEYR. Den Worten von Hugo Portisch folgende „Wer Europa helfen will, muss Afrika helfen“ unterstützt der Rotary Club Steyr mit € 4.000,-- zwei Projekte in Afrika. Im Dorf Kidera in Uganda leben derzeit ca. 4.500 Menschen unter der Armutsgrenze ...

In Zusammenarbeit mit drei Rotary Clubs vor Ort werden Mädchen und Frauen ausgebildet, damit sie nachhaltig lernen ihre Lebenssituation zu verbessern und damit einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Langfristig kann dieses Modell für Adaption in anderen afrikanischen Dörfern dienen.

Die Kinderkardiologie in Ägypten ist noch nicht so weit fortgeschritten wie in Europa. Derzeit müssen angeborene Herzfehler bei Kindern am offenen Herzen operiert werden. Im Cairo University Children Hospital Abo Reesh werden im zweiten Projekt Ärzte für Kaderintervensionen ausgebildet, was den kleinen Patienten ermöglicht, nach drei Tagen das Spital zu verlassen. Präsident Alexander Stellnberger: „Mit der Unterstützung durch unseren Club können 5 Operationen finanziert werden und dadurch fünf Kinder die Operation am offenen Herzen erspart werden. Mit dem Engagement bei diesen Projekten wollen wir neben unseren Projekten in der Region Steyr, und auch international einen wertvollen Beitrag leisten.“  

www.rotary.at