KLEINRAMING. Am Donnerstagnachmittag (12. Mai) kam es um 13:40 Uhr zu einem Brand in einem Holzwerk in Kleinraming. Aus bisher unbekannter Ursache geriet ein Dampfreiniger in Brand, der sich in einer Werkstätte unmittelbar unter einem Holz-Silo befand ...

Der Brand wurde zum Glück rasch von Mitarbeitern entdeckt und der anwesende Brandschutzbeauftragte der Firma konnte durch sein beherztes Eingreifen größeren Schaden abwenden. Durch seine ersten Löschmaßnahmen mit mehreren Feuerlöschern konnte der Brand auf die Ausbruchsstelle begrenzt werden und beim Eintreffen der Einsatzkräfte war die Gefahr dadurch weitgehend gebannt. Wir konnten die Situation sichern, die verbrannten Teile unter schwerem Atemschutz aus der Werkstätte entfernen und mit der Wärmebildkamera die betroffenen Gebäudeteile messen und anschließend für die Polizei freigeben.

Im Einsatz waren neben der Freiwilligen Feuerwehr Kleinraming noch die beiden Feuerwehren St. Ulrich und Ebersegg im Einsatz. Die Kleinraminger waren insgesamt mit ca. 40 Mann eine Stunde lang in Einsatz.

Fotos © FF Kleinraming