STEYR-LAND. Am Montag (23.1.) um 23:27 Uhr wurde Freiwillige Feuerwehr Ternberg zu einer Fahrzeugbergung auf das Herndleck gerufen. Unmittelbar nach dem Parkplatz Herndleck, auf 800 Meter Seehöhe kam ein Autolenker der talwärts unterwegs ins Schleudern ...

Er kam mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn ab und konnte die Fahrt nicht fortsetzen. Die Feuerwehr Ternberg zog das Auto mittels Seilwinde aus dem Schnee. Der Pkw wurde anschließend am Stahlseil des Tanklöschfahrzeuges gesichert, während der Lenker langsam ins Tal fuhr. Die drei Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Nach zwei Stunden konnten die 18 Einsatzkräfte wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.