STEYR. 135 Spiele hat er bereits für den SKV bestritten. 2015 verließ er den Verein. Ging nach Linz und anschließend nach Lustenau. Gespräche gab es dazwischen immer wieder mal – denn im Herzen ist er nach wie vor ein Rot-Weißer ...

Umso größer ist die Freude bei allen Beteiligten nun, dass Michael Lageder wieder heimkehrt. Um viele Erfahrungen reicher und mit 90 Spielen in der 2. Liga trägt der 30-jährige Verteidiger ab sofort wieder das Vorwärts Wappen auf der Brust.

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen echten Rot-Weißen wieder für uns begeistern konnten. Wir hatten in den letzten Jahren regelmäßig Kontakt und Michael hat die Entwicklung in Steyr immer genau beobachtet. Er war auch von Beginn an Feuer und Flamme für das was wir hier gemeinsam vorhaben. Neben seiner Erfahrung in der 2. Liga bringt er spielerisch genau das mit, was wir uns für unser Spiel von dieser Position erwarten. Wir freuen uns auf die Aufgaben, die vor uns liegen!“

Verstärkung in der Offensive
Bereits in den ersten Gesprächen hat Oliver Filip überzeugt. „Er passt perfekt in unsere Mannschaft und verfügt über den Speed und den Tiefgang, den wir für die vorderste Reihe gesucht haben“, so Jürgen Tröscher. „Qualitativ wird er unser Spiel verbessern und wir freuen uns auf zwei erfolgreiche Jahre mit Oliver, der trotz seiner erst 23 Jahre bereits viel Erfahrung mitbringt.“

Der gebürtige Steirer genoss seine Ausbildung in der AKA Steiermark. Mit 16 wechselte er an die Akademie nach Salzburg. Beim FC Liefering gab er dann auch mit 18 Jahren sein Debüt in der zweiten Liga. Mittlerweile blickt Oliver Filip auf 105 Spiele in der zweiten Liga zurück (FC Liefering, WSG Wattens, Blau-Weiß Linz).

Bei Sturm Graz konnte Oliver Filip in der Saison 2017/18 zudem Erfahrung in der Bundesliga sammeln. Die Liste seiner Erfolge ist mit seinen 23 Jahren bereits beachtlich – UEFA Youth League Sieger mit Salzburg, Cup Sieger mit Sturm Graz und zweimal Meister in der zweiten Liga (WSG Wattens & FC Blau-Weiß).

„Bei Vorwärts hatte ich sofort ein richtig gutes Gefühl. Vor allem die Gespräche mit Jürgen Tröscher und den Trainern haben mich schnell überzeugt“, so Oliver Filip. Dem Spiel des SK BMD Vorwärts Steyr soll er Tiefe geben. Ob offensives Mittelfeld, Stürmer, rechts oder links Außen. „Offensiv geht alles“, lacht er.

Beim Trainingsauftakt am Montag ist er mit dabei. „Ich freu mich auf die Mannschaft. Ich möchte der Mannschaft helfen und einige Tore wären natürlich optimal. Ich will viel Spielzeit erhalten und mich weiterentwickeln.“

Foto © SK Vorwärts Steyr/Josef Moser
Oliver Filip mit Jürgen Tröscher (sportlicher Leiter) und Vizepräsident Michael Obermair